Moin Moin

Liebe Teckelfreunde


Alle Jahre wieder ...

Weihnachtsfeier im Restaurant "Käthe & Karl"

in Dornumersiel am 08. Dezember 2018

 

Die aktiven Mitglieder der Teckelgruppe Großheide mit ihrem 1.Vorsitzenden

Hans-Ernst Rabenstein trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Weihnachtsfeier bei "Käthe & Karl". Die gemütliche Atmosphäre, die hervorragende Küche und das freundliche Personal sind Garanten für zufriedene Gäste.

 

Bevor das Essen serviert wurde, begrüßte Hans-Ernst Rabenstein die Mitglieder

und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Selbstverständlich wurde auch  gefachsimpelt, denn Gesprächsstoff unter Teckelfreunden ist immer reichlich vorhanden.

 

Nach kurzer Zeit mußte die Unterhaltung unterbrochen werden:  das Menue wurde aufgetischt. Es war für jeden Geschmack etwas dabei, angefangen mit einer Klaren Suppe mit Einlage über Gänsekeulen, Gänsebrust und leckeren Variationen aus Fischfilets. Als Dessert wurden gefüllte Bratäpfel mit Vanillesoße gereicht. - Köstlich ! -

 

Aber es war nicht nur der Gaumenschmaus, der alle Gäste begeisterte. Die liebevolle Dekoration - kleine Dackel aus Papier ausgeschnitten - und größere Dackelattrappen zierten die Tische. Außerdem hatte man auf einer Fensterbank ein beleuchtetes Schild mit unserem Vereinsnamen angebracht.

 

Dies alles gepaart mit einem freundlichen und umsichtigen Bedienungspersonal

ließ die Stunden im Nu verfliegen. Zum Schluß verteilte der erste Vorsitzende noch für jeden als kleine Aufmerksamkeit des Vereins Schokoladen - Weihnachtsmänner.

 

Froh gestimmt und gesättigt traten die letzten Gäste nach ca. 4 Stunden den Heimweg an.

 

 

 

 

 


Mit "70" ist man lange noch nicht alt !

 

Dieses Motto hat sich unser 1.Vorsitzender Hans-Ernst Rabenstein auf die Fahne geschrieben, der am 31.10.2018 seinen 70. Geburtstag feiern konnte.

 

Dem Jubilar sieht man das Alter nicht an, auch seine Schaffenskraft ist ungebrochen. Nach wie vor ist es Hans-Ernst Rabenstein, der die Fäden des Vereins in den Händen hält und dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung die richtigen Entscheidungen trifft.

 

Schon früh entdeckte er seine Leidenschaft für Dackel (Teckel) und trat bereits 1985 in den Internationalen Rasse-Jagd-Gebrauchshundeverband "Teckel Verein

Gergweis e.V." in Aldersbach ein.

 

Im Jahre 1990 wechselte er dann in den größten deutschen Teckelklub "Deutscher Teckelklub 1888 e.V." mit Sitz in Duisburg. Dieser Teckelklub

ist der zweitälteste Hundezuchtverein Deutschlands und setzt einen internationalen Standard, den FCI-Standard, für alle Dackel (auch Teckel oder Dachshund genannt).

 

Der Zwinger von Hans-Ernst Rabenstein "Norderland" ist inzwischen weit über unsere Grenzen hinaus bekannt. Gezüchtet werden Langhaar-Zwergteckel

und seit ca. 2012 auch Langhaar-Kaninchenteckel.

 

Hans-Ernst Rabenstein gründete im Jahre 1990 zuerst die Gruppe Norden-Norddeich, die allerdings wegen interner Unstimmigkeiten nach 10 Jahren aufgelöst wurde.

 

Am 12.Oktober 2000 entstand dann unter Leitung des 1.Vorsitzenden Hans-Ernst Rabenstein eine neue Gruppe, die heutige "Gruppe Großheide". Diese Gruppe zählt heutzutage über 40 Mitglieder und hat sich durch ein breit gefächertes Ausbildungsangebot (Hundetraining, BHP-Vorbereitungen, jährliche Fach-

Ausstellungen etc.) einen Namen gemacht.

 

Das Übungsgelände - ohne das ein Hundeverein nicht existieren kann - samt Vereinshütte wurde von H.-E. Rabenstein auf seinem Grundstück kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Wir wünschen dem Jubilar noch viele erfolgreiche Jahre mit seiner Teckelzucht bei weiterhin bester Gesundheit.

 

 

 


Besichtigung des "Dörpmuseum" in Münkeboe

am 21.10.2018 mit anschließendem Grillen

 

Es war schon beeindruckend zu sehen, wie man in früheren Zeiten auf dem Land in Ostfriesland sein Brot verdienen mußte. Es war ein hartes, entbehrungsreiches Leben,

das besonders die Torfstecher führten. Auf der anderen Seite lebte man nicht so hektisch wie in der heutigen, schnelllebigen Zeit. Obwohl man einräumen muss, dass es in Ostfriesland heutzutage noch immer wesentlich ruhiger zu geht als beispielsweise in den Großstädten im Ruhrgebiet.

 

Was die technisch interssierten besonders anzog, waren alte Traktoren und der ausgestellte Maschinenpark, wie eine Dampfmaschine mit Generator und Deutz-Motoren, alle für die Ewigkeit gebaut. So etwas gibt es leider in unserer Wegwerfgesellschaft nicht mehr !

 

Bis alle Sehenswürdigkeiten auf dem Museumsgelände erkundet waren, vergingen

ca. zwei Stunden. Mit Kaffee und Rosinenstuten nahmen wir im Museumscafe Abschied, um in unsere Vereinshütte zu fahren, wo wir von unserem 1.Vorsitzenden Hans-Ernst Rabenstein zum Grillen eingeladen waren.

 

Mit diesem netten Abschluss endete ein wunderschöner Tag

 

 

 

 


Weihnachtsfeier im Restaurant "Käthe & Karl"

in Dornumersiel am 9. Dezember 2017

 

Bisher fanden die Weihnachtsfeiern immer in der Vereinshütte in Großheide statt, wohin das Essen von einem Catering-Unternehmen angeliefert wurde. Zwei Gründe sprachen diesmal dafür, die Weihnachtsfeier in ein Restaurant zu verlegen: zum einen wurde es durch die gestiegene Mitgliederzahl allmählich zu eng, zum anderen beklagten sich die weiblichen Mitglieder berechtigterweise darüber, dass sie anschließend das Geschirr immer spülen und einräumen mußten. Diese Argumente fanden bei unserem 1.Vorsitzenden Hans-Ernst Rabenstein volle Zustimmung und so stand einer externen Feier nichts mehr im Wege.

 

Die Entscheidung wurde nicht bereut. Eine gemütliche Atmosphäre im Restaurant "Käthe & Karl" (ehemals "Alte Schmiede") und ein vorzügliches Menue ließen im Handumdrehen eine weihnachtliche Stimmung aufkommen. Neben einer Tischdekoration mit Tannengrün und Kerzen zierten größere und kleinere Papier- dackel, die in liebevoller Kleinarbeit vom Bedienungspersonal ausgeschnitten und beschriftet worden waren, die festliche Tafel. Es war nicht zu übersehen, dass hier ein Gastwirt mit Erfolg bemüht war, den Gästen besten Service zu bieten.

 

Die Krönung des Abends war natürlich das reichhaltige und schmackhafte Menue.

Es begann mit einer klaren Gänsekleinsuppe, die heiß serviert die nasskalte Witterung vergessen ließ. Die Hauptspeise - Gänsebraten mit Knödel und Fischfilets mit Beilagen - war ein Gaumenschmaus. Den kulinarischen Abschluss bildete ein Bratapfel mit einer speziellen Füllung und einer Kugel Vanilleeis.

 

Das alles gepaart mit einer freundlichen und umsichtigen Bedienung ließ die letzten Gäste erst nach ca. vier Stunden den Heimweg antreten.

 

Fazit: es war eine wunderschöne, gelungene Weihnachtsfeier!

 

 

                            

                                    

 

  


Bogen-Aufstellung für Ursel Budde zum 65. Geburtstag am 11. Juli 2017 in Berumbur

 

Für dieses Jahr war es der letzte "runde Geburtstag ab 60 Jahren", den es zu feiern gab. Schade eigentlich, denn so eine üppige Bewirtung wie bei der Bogen-Aufstellung könnte es ruhig öfter geben.

 

Es fehlte an nichts: jede Menge diverse Häppchen mit Käse, Frikadellen,

Weintrauben und, und, und .... dazu Getränke nach Wahl. Einfach super !!

 

In der Vereinshütte wurden dann später noch Torten vom Geburtstagskind

gespendet und als kleines Dankeschön für all' die Mühe gab es von den Vereinsmitgliedern einen randvolll gefüllten Frühstückskorb


Bogen-Aufstellung anläßlich des 60.Geburtstages

von Erhard Saathoff am 01.Juni 2017

 

Die Überraschung war gelungen; man hatte nicht mit unserem Kommen gerechnet. Das zukünftige Geburtstagskind war noch unterwegs, um für die

Geburtstagsfeier am nächsten Tag weitere Sitzgelegenheiten zu besorgen.

 

Zwischenzeitlich zauberte seine Frau Brigitte mit Unterstützung ihrer Freundin

diverse Platten mit belegten Brötchen und Getränken auf den Tisch. Kurze Zeit später traf auch das Geburtstagskind "in spe" ein. Es wurde noch etwas geklönt und nach etwa 1 Stunde machten sich alle auf den Heimweg.

Leider stehen uns keine Bilder von der nachträglichen Feier in unserer Vereinshütte mit Überreichung eines prall gefüllten Frühstückskorbs zur Verfügung.


Gemeinsames Frühstück auf unserem Vereinsgelände

am 21. Mai 2017

 

Der "harte Kern" -  immerhin ca. 20 Mitglieder -  trafen sich an diesem Wochenende bei strahlendem Sonnenschein um 10:00 Uhr zum traditionellen Frühstück. Das sommerliche Wetter erlaubte es, die gedeckte Tafel nach draußen vor die Vereinshütte zu verlegen.

 

Diverse Wurstsorten und Mett aus einer Hausschlachterei vor Ort ließen Kennerherzen höher schlagen. Geschmacklich kein Vergleich zur Supermarkt-

ware ! Außerdem gab es noch verschiedene Käsesorten, Rührei und natürlich

leckere Brötchen dazu. Auch an Getränken war für jeden Geschmack etwas dabei.

 

Beim Verzehr dieser Köstlichkeiten und einer angeregten Unterhaltung verging die Zeit wie im Flug. Gegen 16:00 Uhr traten alle, nachdem man tatkräftig beim Aufräumen geholfen hatte, gesättigt und gut gelaunt den Heimweg an.

 

Es ist zu wünschen, dass diese Tradition des gemeinsamen Frühstücks

beibehalten wird!


Wir werden alle älter: Bogen-Aufstellung zum 65.Geburtstag

von Irmgard Rentrop am 23.03.2017

 

"Man ist so alt wie man sich fühlt", so lautet ein altes Sprichwort !

Rein gefühlsmäßig dürften das bei Irmgard ca. 55 Jahre sein. Die Art mit welchem Elan sie die Aufgaben im Teckelklub als Ausbilderin ausführt bestätigt dieses Gefühl.

 

Das man mit dem Bogenaufstellen gerechnet hatte, bestätigte ein reich gedeckter Tisch mit diversen leckeren Häppchen und Getränken. In fröhlicher Runde verging die Zeit mit anregenden Gesprächen, an denen sich hin und wieder auch Philo, der Kurzhaardackel von Irmgard zu beteiligen versuchte.

 

Nach ca. zwei Stunden verließen alle den gastlichen Ort

Bogen-Aufstellung zum 80.Geburtstag von Manfred Nüschen

am 15.02.2017

 

in diesem Jahr häufen sich die runden Geburtstage von unseren Vereins-

mitgliedern. Diesmal hat es unseren Manfred erwischt, der trotz seines hohen

Alters noch über eine erstaunliche Kondition verfügt!

 

Der Bogen, festlich geschmückt mit Tannengrün und Schleifchen und der

anstehenden Zahl "80", wurde von neun Mitgliedern gut sichtbar gegenüber

der Haustüre aufgestellt. Obwohl der Jubilar über die Aktion Bescheid wußte,

war er über die Anzahl der "Überbringer" überrascht und freute sich natürlich

sehr über den gelungenen Geburtstagsbogen.

 

Im Haus hatte seine Ehefrau Lilo einiges für die Gäste vorbereitet und außer kleinen Häppchen auch eine alkoholfreie Bowle bereitgestellt, die besonders

von den Autofahrern dankbar angenommen wurde.

 

Die Zeit verging wie im Flug und so wunderten sich alle, dass fast zwei Stunden

vergangen waren, als die Heimfahrt angetreten wurde.  

Eine gelungene Überraschung:

Bogen-Aufstellung zum 60.Geburtstag von Bettina Krause

am 26.01.2017

 

wenn uns eine Überraschung wirklich gelungen ist, so diesmal bei unserem

Vereinsmitglied Bettina!

 

Der sonst so schlagfertigen Bettina fehlten einfach die Worte als sie beim 

Öffnen der Haustüre den geschmückten Bogen mit der Zahl "60" erblickte.

Damit hatte sie überhaupt nicht gerechnet und dementsprechend groß war

die Freude. Selbst den diversen Hunden - Bettina hat außer drei Dackeln

auch noch einige Windhunde - schien aufgefallen zu sein, dass hier etwas

besonderes geschah!

 

Wir haben uns noch einige Zeit fröhlich unterhalten, bevor alle Gäste wieder

den Heimweg antraten.

                                         


Weihnachtsfeier in unserer Vereinshütte

am 10.12.2016

 

Es scheint so, als ob unsere Vereinshütte für die aktiven Mitglieder inzwischen

zu klein geworden wäre; waren es doch immerhin fast 30 Personen, die sich zur Weihnachtsfeier eingefunden hatten! Mit zusätzlichen Tischen und Stühlen

konnte schließlich das Problem gelöst werden.

 

Gegen 16:00 Uhr hatten sich fast alle zu Kaffee und Kuchen eingefunden und bis zum traditionellen Weihnachtsessen um 18:00 Uhr konnte fleißig geklönt werden. Es ist nicht jedermanns Geschmack, das typisch ostfriesische Grünkohlessen,

aber mir persönlich hat es gut geschmeckt. Dazu gab es Bauchspeck, Kassler und verschiedene Würste. Als Beilage konnte man zwischen Bratkartoffeln und Salzkartoffeln wählen. Der mit Äpfeln angemachte Rotkohl passte gut zu dem Gericht. Obwohl allgemein kräftig zugelangt wurde, blieb noch etliches übrig,

was dankbare Mitnehmer erfreute.

 

Nach knapp 4 Stunden machten sich die meisten auf den Weg nach Hause, nicht vorher beim Aufräumen und Spülen geholfen zu haben.

 

Mit der Weihnachtsfeier endete der offizielle Teil des Vereinsjahres und man verabschiedete sich mit guten Wünschen für ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein glückliches neues Jahr

.


Aufstellen des Geburtstagsbogen für Conny Brehm

am 29.10.2016

 

Traditionsgemäß einen Tag vor dem Geburtstag wurde mit einigen Mitgliedern

aus unserem Teckelklub der mit Tannengrün geschmückte Bogen vor dem 

Eingang von Conny aufgestellt.

 

Der in Herzform gehaltene Bogen mit einem stattlichen Dackel oben drauf,

trug in der Mitte die Geburtstagszahl "60". Ein Grund auf die Jubilarin anzu-

stoßen und sie mit einem kurzen Liedchen hochleben zu lassen.

 

Es wurde noch eine Zeit lang geklönt, dann machten sich alle auf den Weg

nach Hause.

               


Wandern im Moorgebiet in Ostermoordorf am 03.09.2016

mit anschließendem Grillen

 

Natur pur und wohltuende Stille erwartet den Wanderer im Moor. Nur hin und wieder werden einige Vogelstimmen hörbar und in der Ferne machen Wildgänse durch ihr Geschnatter auf sich aufmerksam.

 

Diese Ruhe wurde jäh durch unsere laut diskutierende Teckelgruppe mit ihren Vierbeinern unterbrochen, die sich einen Weg durch den "Dschungel" suchte.

Zu Beginn der Wanderung wurden wir von verschlammten Wegstrecken überrascht, die sich in den letzten Tagen durch Starkregen gebildet hatten.

Dann waren es zugewucherte Wege, die ein Weiterkommen erschwerten, bis wir endlich einen "normal begehbaren" Weg  und unseren Ausgangspunkt wieder erreichten.

 

Die "Strapazen" haben alle gerne in Kauf genommen, denn zur Belohnung erwartete uns anschließend auf dem Vereinsgelände ein zünftiges Grillessen.

Diverse Würstchen, Schnitzel und Frikadellen stammten aus "eigener" Herstellung des 1.Vorsitzenden und waren 'mal wieder nicht zu übertreffen!

Dazu gab es verschiedene Salate, die Vereinsfrauen angerichtet hatten.

Getränke waren für jeden Geschmack vorhanden und nach dem opulenten Mahl fand sich noch genügend Zeit zum Klönen. 

 

Das ´Résumé:  Es war 'mal wieder ein gelungener Tag im Kreis der Teckelfreunde Großheide!

 


Gemeinsames Frühstück am 19.06.2016

in unserer Vereinshütte

 

"In geselliger Runde schmeckt es einfach besser!"

Diese Erfahrung machten auch in diesem Jahr wieder die Mitglieder der

Teckelgruppe Großheide beim traditionellen Frühstücksessen mit herzhaften

Spezialitäten.

 

Verschiedene hausgemachte Wurstsorten, Gehacktes vom Feinsten (aus Filet-stücken), diverse Käsesorten, Rührei mit Speck und dazu knusprige Brötchen

sind nur ein Bruchteil der angebotenen Köstlichkeiten, die es zu kosten gab.

 

Nach kurzer Zeit herrschte eine "gefräßige Stille" und die aufgetischten Speisen schrumpften sichtlich zusammen. Kein Wunder, denn die Beteiligung war wieder

'mal sehr groß, sodass kein Stuhl freiblieb.

 

Nach anschließendem Klönen traten alle fröhlich und gesättigt den Heimweg an.

Aufstellen der Geburtstags-Bögen für 

Käthe und Dieter am 18. u. 31.05.2016

 

Die schöne Sitte, einen Tag vor dem "runden" Geburtstag, einen sogenannten

Bogen mit der Jahreszahl des Jubilars vor dem Haus aufzustellen, wird auch von unserem Teckelklub Großheide gepflegt.

 

Der Bogen -  aus einer Spanholzplatte mit einem großen Dackel oberhalb -  wird von Mitgliedern des Vereins mit grünen Zweigen und Papierblumen verziert.

Damit das Grün auf dem Holzbrett befestigt werden kann, wurde vorher ein

Maschendraht angebracht.

 

Und so sahen die prachtvollen Bögen aus:

 

 

 

Wandern mit anschließendem Grillen

am Himmelfahrtstag 05. Mai 2016

 

bei strahlendem Sonnenschein traf sich der "harte Kern" unseres Teckelklubs Großheide am Himmelfahrtstag gegen 15:00 Uhr auf dem Wanderparkplatz in Tannenhausen.

 

Da der unmittelbare Weg am See auf der Parkplatzseite für Hunde gesperrt war, mußten wir am Anfang einen kleinen Umweg einlegen, um später auf der gegenüberliegenden Seite wieder auf den Seerundweg zu stoßen. Für die schätzungsweise 3 km lange Strecke brauchten wir mit kleinen Pausen ca. 1,5 Stunden. 

 

Der erholsamere und gemütlichere Teil fand anschließend auf unserem Vereinsgelände in Großheide statt. Der 1.Vorsitzende H.-E. Rabenstein hatte für das nötige Grillgut in Form von Würstchen und Schnitzel bezw. Koteletts gesorgt,

mit denen der neu erworbene Grill eingeweiht wurde. Einige Mitglieder bereicherten das Angebot u.a. mit selbst gemachten Salaten etc. Es wurde kräftig zugelangt und geklönt, sodass die Stunden schnell vergingen.

 

Alles in allem ein gelungener Tag ! Nur schade, dass der Fotoapparat streikte und uns keine Bilder zur Verfügung stehen.

 


Weihnachtsfeier in unserer Vereinshütte

am 12. Dezember 2015

 

wenn man glaubt, zu einer weihnachtlichen Stimmung gehört unbedingt

eine weiße Schneedecke, so wurde diese Theorie zumindest an diesem Tag widerlegt!

 

Bei einem herrlichen Snirtjebraten mit wahlweise knusprigen Brat- oder

Dampfkartoffeln mit entsprechender Soße und diversen Salaten kam schnell eine gemütliche Atmosphäre auf und es herrschte lange Zeit eine "gefräßige Stille". Anschließend wurde bei Kerzenschein und verschiedenen Getränken gefachsimpelt und man ließ die Ereignisse des zu Ende gehenden Jahres nochmals Revue passieren.

 

Nach ca. 4 Stunden intensiver Gespräche und Austausch lustiger

Anekdoten, war es langsam an der Zeit, die gastliche Stätte zu verlassen.

Gemeinsam wurde noch abgeräumt und gespült, um sich anschließend

mit den besten Wünschen für ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein

gutes neues Jahr zu verabschieden.

 

Wanderung mit unseren Vierbeinern

in Wiesmoor am 21. Juni 2015

 

Der Himmel war bedeckt und einige Regentropfen ließen im Anfang

nur eine gedämpfte Stimmung aufkommen. Anstatt wie ursprünglich geplant zuerst um das Ottermeer zu wandern, wählten wir die sicherere Variante und besuchten ersteinmal das "Torf-und Siedlungsmuseum".

 

Hier hat man mit viel Liebe alte Stuben und Werkstätten aufgebaut, die den Besucher in alte Zeiten versetzen, wo Hektik noch ein Fremdwort war. 

 

Nachdem alle Sehenswürdigkeiten "abgehakt" waren, setzte man sich zu einem kleinen Imbiß mit Rosinenbrot und Tee nach draußen.

Das Rosinenbrot, das aus eigener Herstellung stammte, fand allgemein große Zustimmung. 

 

Vom Museum hätte man wieder zu Fuß zum Parkplatz zurückkehren können, aber ein uraltes "Bimmelbähnchen" verführte uns dann schließlich doch zu der bequemeren Lösung.

 

Nach einer kurzen Autofahrt erreichten wir den Parkplatz am Ottermeer; hier konnten sich unsere Vierbeiner endlich einmal mehr bewegen, natürlich streng nach Vorschrift angeleint. Das Ottermeer entstand durch füheren Torfabbau und ist nur ca. 2,00 m tief. Ein schmaler Sandweg, der sich um das Ottermeer schlängelt, und auf der anderen Seite von Kiefergehölzen eingerahmt wird, führt nach ca. 3 km zum Ausgangs-punkt zurück. 

 

Auf halber Strecke wurde Rast gemacht und mit einem kleinen Eisbecher der inzwischen eingetretenen Hitze widerstanden.

 

Vom Parkplatz fuhr jeder wieder nach Hause mit dem Gefühl, einen wunderschönen Tag mit Gleichgesinnten verbracht zu haben.

 


Pokalsieger auf der Zuchtschau

der Gruppe Großheide am 31. Mai 2015

 

Auch auf dieser Zuchtschau waren es wieder Mitglieder der Gruppe Großheide, die mit ihren Teckeln ein hervorragendes Ergebnis erzielten.

 

So erhielt die Langhaar-Zwergteckel-Hündin "Tekla-Carola vom Norderland", Besitzer Hans-Ernst Rabenstein ein "vorzüglich" und wurde zum "schönsten Hund in der Jugendklasse" gewählt.

Ebenfalls mit "vorzüglich" wurden von Hans-Ernst Rabenstein ausgezeichnet der Langhaar-Kaninchenteckel-Rüde "Scarlet vom Norderland" und der Langhaar-Zwergteckel-Rüde "Angelo vom Norderland".

In der "Jüngsten-Klasse" erhielt der Langhaar-Kaninchenteckel-Rüde

"Fleßner's Sir", Besitzer Gisela Fleßner das Prädikat "viel versprechend".

 

Für den allerschönsten Teckel der Gruppe "Trina vom Pfauenhof",

eine Langhaar-Zwergteckel-Hündin, konnte Käthe Friedrichs den begehrten Pokal in Empfang nehmen. 

 

Allen stolzen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!!

 


 

Es gibt sie noch: "Idealisten" !

 

Bisher gab es in unserer Teckelgruppe Großheide keinen geprüften

Ausbilder für die Begleithunde-Prüfungen.

 

Die Forderung nach einer Lizensierung für Hundeausbilder aus dem neuen Tierschutzgesetz gilt zwar bisher nur für Hundeschulen, aber es

kann für den DTK nur von Nutzen sein, wenn seine Begleithunde-

Ausbilder auch auf ein fundiertes und geprüftes Grundwissen zurückgreifen können.

 

Aus diesem Grunde wurde auf dem Gelände des "Osnabrücker

Teckelklub e.V." in Bissendorf bei Osnabrück ein Seminar "Ausbilder

für die BHP-Lehrgänge" angeboten. Das Seminar fand im Namen des 

DTK 1888 e.V. am 11. und 12.04.2015 jeweils von 9:00 bis 18:00 Uhr statt. 

 

Die Vize-Präsidentin des DTK 1888 e.V. Brigitte Vosen, die das Seminar leitete, verstand es auf eine sehr nette Art auch die teilweise trockene Materie ihren Probanden näherzubringen. Außer der Theorie

wurdenauch praktische Dinge, wie "Erste Hilfe beim Hund"Druckverband

anlegen etc.) gezeigt und geübt.

 

Am Ende des 2-tägigen Seminars stand eine praktische und schriftliche

Prüfung. Bei der schriftlichen Prüfung, die aus 70 Fragen mit jeweils 5 Antwortmöglichkeiten bestand, fühlten sich auch "alte Hasen" oftmals in die Schulzeit zurückversetzt !

 

Das Résümé des Seminars:

 

es waren anstrengende Tage, aber wertvolle Erkenntnisse, die man mit nach Hause nahm !

 

Von unsere Gruppe Großheide hatten sich zwei Mitglieder zur Verfügung gestellt und mit Bravour die Prüfung bestanden.  

 

Es handelt sich um: Irmgard Rentrop und Horst Bäcker, die nun als

"geprüfte Hundeausbilder" dem Teckelklub zur Seite stehen.

 

 

 

 

 

 

Erfolgreiche Teilnahme an der Zuchtschau
der Gruppe Süd-Oldenburg am 09.03.14

Der Langhaar-Zwergteckel "Rittmeister vom Norderland",
Züchter Hans-Ernst Rabenstein, 1.Vorsitzender der Gruppe Großheide,
errang trotz starker Konkurrenz von ca. 50 Mitbewerbern den 3.Preis
 als "schönster" Junghund.
Das ist umso bewundernswerter, da dieser Junghund das erste Mal an einer Ausstellung teilnahm.

Herzlichen Glückwunsch an beide!

 

Besser geht's nicht !
Ausstellungserfolg auf der 45.Landessieger-Ausstellung des
Landesverbandes Nord e.V. im DTK 1888 e.V. am 21.09.2014
in Rendsburg

Mit 3 Teckeln zur Landessieger-Ausstellung fahren und mit
3 Landessiegern zurückkommen, daß hat der 1.Vorsitzende Hans-Ernst
Rabenstein der Gruppe Großheide geschafft.

Der Langhaar- Kaninchenteckel "Benjamin vom Pfauenhof", der
Langhaar-Zwergteckel "Skippy vom Dümmertal" und der Langhaar-
Zwergteckel "Scarlet vom Norderland" sind die glücklichen Sieger.
Letzterer- Wurftag 15.09.2013- stammt aus eigener Zucht.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!
 


90. Geburtstag unseres Ehrenmitglieds

Siegrid Wessels, Großheide